Berufsorientierungsmaßnahme 2021 -2023

leer

BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Leistungsbeschreibung

Im Zeitraum 1.7.2021 bis 30.6.2023 fördern die Agentur für Arbeit Osnabrück und der Landkreis Osnabrück durch die MaßArbeit kAöR Maßnahmen zur Berufsorientierung (BOM). Die Maßnahmen sind zusätzlich zum curricularen Lehrplan zu organisieren und sind nachrangig zu den Modulen der "Koordinierungsstelle Berufsorientierung" in Hannover.

Ab sofort stehen für die Beantragung sowie Abrechnung von Berufsorientierungsmaßnahmen neue Unterlagen bereit - schon beantragte Maßnahmen müssen nicht überarbeitet werden.

Die Maßnahmen sollen wie jedes Jahr der Verbesserung der Wahrnehmung der eigenen Stärken, der Verbesserung der beruflichen Orientierung dienen und die zielorientierte Berufswegplanung fördern sowie über Berufe und ihre Anforderungen informieren.

Info an die Schulen: 

Die Berufsorientierungsmaßnahmen (BOM) müssen von den allgemeinbildenden Schulen im Vorfeld mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit abgestimmt werden. Bitte prüfen Sie jeweils, ob über die Koordinierungsstelle Berufsorientierung (KoBo) inhaltsgleiche bzw. inhaltsähnliche Maßnahmen angeboten und gefördert werden können. Sollte dies der Fall sein, haben diese Vorrang und eine Antragstellung ist direkt bei der Koordinierungsstelle Berufsorientierung vorzunehmen.

Wir möchten Sie bitten, sich mit Ihrer zuständigen Berufsberatung in Verbindung zu setzen und die geplanten Projekte zu besprechen. Danach sollten Sie sich mit dem zertifizierten Träger, den Sie beauftragen wollen, zusammensetzen oder aber Ihr Projekt bei der KoBo beantragen.

Die Beauftragung des Trägers muss schriftlich per Vordruck erfolgen. Sie ist mit dem Antrag bei der MaßArbeit einzureichen.

Die Berufsorientierungsmaßnahmen können schuljahresbezogen geplant werden.

Info für Träger der Maßnahmen: 

Der durchführende Träger muss durch eine fachkundige Stelle nach Maßgaben der §§ 176 ff SGB III zugelassen sein. Es ist möglich, Sammelanträge zu stellen. Das bedeutet, dass Sie bei ein und derselben Maßnahme mehrere Durchführungen an verschieden Schulen oder an einer Schule in mehreren Klassen in einem Antrag berücksichtigen können. Die Maßnahmen können jahresübergreifend beantragt und abgerechnet werden.

Wichtig: Es werden keine Verpflegungskosten, keine Anschaffungen von Materialien, die nicht im Bezug zum Projekt stehen sowie Anschaffungen über 150,00 Euro erstattet.  Fahrkosten können nur übernommen werden, wenn sie in einem direkten Zusammenhang mit den Inhalten einer Maßnahme stehen. Koordinierungskosten können maximal bis zur Höhe von 9,9 % der Gesamtkosten angerechnet werden. Jedem Antrag muss eine separate und detaillierte Kostenkalkulation beigefügt werden.

Der Antrag muss mindestens sechs Wochen vor Beginn der Maßnahme der MaßArbeit kAöR vorliegen. Bei Fragen zur formellen Abwicklung wenden Sie sich bitte an Viktoria Kocher 0541 501-3711 oder per Mail viktoria.kocher@massarbeit.de, bei inhaltlichen Fragen bitte an den zuständigen Berufsberater.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Was sollte ich noch wissen?

Fachlich freigegeben durch

MaßArbeit kAöR

Kontakt

MaßArbeit kAöR

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück
Deutschland

Ihr Feedback macht uns besser

Teilen Sie uns Ihre Meinung zur Seite des Landkreises Osnabrück mit - ob Anregungen, Wunsch oder Beschwerde. Wir freuen uns auch über kleine Hinweise. Vielen Dank. Feedback senden